Faltenbehandlung Nürnberg - Faltenunterspritzung Nürnberg

Kommt für Sie eine Faltenbehandlung in Frage und was ist von einer Behandlung zu erwarten?

Die Haut ist unser größtes Organ. Sie schützt uns vor Umwelteinflüsse, reguliert den Wärmeaustausch und ist eine höchst wirkungsvolle Schranke, welche das Eindringen von Krankheitserreger in unseren Körper verhindert. Neben diesen höchst komplexen Funktionen, die wir bewusst kaum wahrnehmen, prägt die Haut unser äußeres Erscheinungsbild ganz erheblich. In jungen Jahren ist sie straff, glatt und makellos und lässt uns dadurch frisch aussehen. Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Elastizität. Es entstehen Falten, Gewebserschlaffung und ein unregelmäßiges Hautmuster, was uns der Attribute der Jugend beraubt.

Verantwortlich hierfür sind Veranlagung, altersbedingte Veränderungen und Umwelteinflüsse. Ersteres wird vererbt und ist am wenigsten zu beeinflussen. Mit zunehmendem Alter kommt es zu einer Erschlaffung der elastischen Fasern im Unterhautgewebe, kombiniert mit einem Schwund an Weichteilgewebe. Elastizitäts- und Volumenverlust führen unter Einwirkung der Schwerkraft zu Faltenbildung und einem Absacken des Gewebes in alle Regionen. Umwelteinflüsse wie übermäßige Sonneneinwirkung, ungesunder Lebenswandel, Schlafmangel oder Erkrankungen können sich ebenfalls sehr nachteilig auf den Alterungsprozess der Haut auswirken.

Trotz eines gesundes Lebenswandels und guter Hautpflege kann es sein, dass die Spuren der Zeit voranschreiten. Wenn die Behandlungen bei der Kosmetikerin nicht mehr ausreichen, kann eine Faltenbehandlung durch einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie zu einer deutlichen und anhaltenderen Verbesserung Ihres Erscheinungsbildes führen. Ziel ist, die Hautbeschaffenheit zu verbessern, verlorengegangenes Volumen zu ersetzen und Falten zu ebnen, ohne dabei ein starres und ausdrucksloses Gesicht zu produzieren, sondern vielmehr die positive Ausstrahlung Ihres Gesichtes wieder in den Vordergrund zu rücken.

Was geschieht beim ersten Beratungsgespräch?

Im Vorfeld der Erstberatung sollten Sie sich überlegen, was Sie an Ihrem Aussehen am meisten stört, und welche Erwartungen Sie an die Behandlung haben.

Im Rahmen des Beratungsgespräches werden Sie eingehend untersucht und über das geeignete Verfahren und Alternativen sowie deren Vor- und Nachteile aufgeklärt.

Eine Behandlung der Falten kann in der obersten Hautschicht, in der darunter liegenden Unterhautschicht oder in den tiefen Schichten des Fettgewebes und der Muskulatur erfolgen. Ganz an der Oberfläche gilt es, feinste Fältchen und oberflächliche Unregelmäßigkeiten zu glätten. Dies kann mittels Peeling (Abschilferung der obersten Hautschicht) oder Abschleifen (Dermabrasion) erfolgen. Beide Methoden führen in ähnlicher Weise zu einer Entfernung der obersten Hautschicht. Im Rahmen des Heilungsprozesses regeneriert sich die Haut aus der Tiefe und wird dadurch glatter.

In der etwas tieferen Schicht, dem sog. Unterhautgewebe, werden Falten durch eine Unterfütterung behandelt. Durch die Unterspritzung gibt man dem Gewebe das verlorengegangene Volumen zurück und erreicht durch diesen Gewebszuwachs indirekt eine Glättung der Oberfläche. Dabei kann man zwischen Fremdmaterial (Hyaluronsäure in verschiedenen Vernetzungsgraden) und Eigengewebe (Eigenfett) unterscheiden.

Sind die Falten durch eine überaktive Gesichtsmuskulatur verursacht (mimische Falten), so gilt es, die Ursache der Faltenbildung zu beseitigen. Dies geschieht am wirkungsvollsten mit einer vorübergehenden und umschriebenen Blockade der ursächlichen Muskeln durch Verwendung von Botulinumtoxin (Botox©, Dysport© o.ä.).

Sind jedoch die Veränderungen gravierend und die Hautüberschüsse extrem, so stößt man mit diesen Behandlungsmethoden an ihre Grenzen und lediglich eine Straffungsoperation wird Ihnen eine zufriedenstellendes und dauerhaftes Ergebnis liefern.

Im Anschluss an das Beratungsgespräch werden sie zu medizinischen Dokumentationszwecken fotografiert. Zum Schluss erfolgt ein ausführliches Aufklärungsgespräch über die Behandlungsmethode, die in Ihrem Fall zur Anwendung kommt.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Faltenbehandlungen sind eher kleine Maßnahmen, die meist in der Praxis vorgenommen werden und die es Ihnen ermöglichen, gleich danach nach Hause zu gehen. Sie sollten sich trotzdem etwas Zeit nehmen, um die behandelten Regionen zu kühlen, um so Schwellungen und blaue Flecken zu vermeiden. Aktivitäten, welche die Hautdurchblutung steigern, direkte Sonneneinstrahlung und übermäßige Hitzeeinwirkung sollten in den ersten Tagen nach der Behandlung vermieden werden.

Im Falle der oberflächlichen Hautabtragungen (Peeling oder Dermabrasion) kommt es, ähnlich einem Sonnenbrand, zu einer deutlichen Rötung und Abschilferung der obersten Hautschicht. Sie werden entsprechende Salben zur Pflege und Unterstützung des Heilungsprozesses von uns erhalten.

Bei der Injektion von Füllmaterialien sollten Sie während der ersten Stunden intensiv kühlen. Bei einer Eigenfettunterspritzung ist eine kleine Operation erforderlich, um das Fettgewebe, ähnlich wie bei einer Fettabsaugung, zu gewinnen. Je nach Ausmaß wird das Spendergebiet mit Tapeverbänden fixiert, oder Sie erhalten eine Miederhose zur Kompression. Die feinen Einstichkanäle werden mit feinsten Nähte verschlossen, welche nach ca. 3 Tagen entfernt werden.

Bei der Behandlung mittels Botulinumtoxin sollen Sie kühlen, um blaue Flecken aber auch eine ungewollte Verteilung der Substanz zu vermeiden. Die volle Ausprägung der Behandlung setzt nach ca. 5 Tagen ein.

Mit welchen Risiken ist zu Rechnen?

Die verschiedenen Behandlungsformen zur Beseitigung von Gesichtsfalten sind Routinemaßnahmen und in den Händen eines erfahrenen Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit wenigen Risiken behaftet. Im Rahmen eines ausführlichen Aufklärungsgespräches werden Sie über allgemeine und spezielle Risiken unterrichtet. Wie bei jeder anderen Behandlung kann es zu Blutergüssen, Schwellungen oder einer Entzündung bzw. Unverträglichkeit kommen. Kleine Asymmetrien, Über- oder Unterkorrekturen gleichen sich meistens nach wenigen Tagen aus und können ansonsten nachkorrigiert werden. Schwere Entzündungen oder Unerträglichkeitsreaktionen können zu deutlichen Vernarbungen führen, sind aber glücklicherweise äußerst selten.

Insgesamt handelt es sich um eine komplikationsarme Behandlung mit einem hohen Grad an Effizienz und Sicherheit. Die kurze Genesungszeit und die äußerst positive Auswirkung auf das äußere Erscheinungsbild führen zu einer hohen Patientenzufriedenheit.

Ihr neues Aussehen

Bei richtiger Indikation und Durchführung ist die Behandlung von Gesichtsfalten eine Maßnahme, die Ihr Aussehen nachhaltig positiv verändern wird. Ihr Gesicht wird wieder strahlen, entspannt und erholt wirken, ohne dabei seine natürliche Ausstrahlung zu verlieren.

Seite weiterempfehlen
Seite Drucken