Kinnkorrektur - Nürnberg
(Profilplastik, Genioplastik)

Eine Kinnkorrektur führt zu harmonischen Gesichtszügen und einem ausgewogenen Profil.

Gelegentlich empfinden Menschen ihre Gesichtskonturen als zu wenig markant und nicht ausdrucksstark genug. Ein fliehendes Kinn, manchmal kombiniert mit einer Höckernase, lassen ein sog. „Vogelgesicht“ entstehen. Der knöcherne Unterbau unseres Gesichtes mit einer Minderwüchsigkeit des Unterkiefers und der Kinnspitze sind dafür verantwortlich. Das Empfinden des Betrachters ist oft genau das Gegenteil von Zielstrebigkeit und Durchsetzungsvermögen, was markantere Gesichtskonturen vermitteln.

Korrekturen in diesem Bereich werden durch Vorverlagerung der Kinnspitze oder durch das Einsetzen eines Kinnimplantates erreicht. Zusätzlich kann eine Nasenkorrektur erfolgen (siehe Kapitel Nasenkorrekturen). Durch die Harmonisierung des Profils erscheint das Gesicht wesentlich ausgewogener und proportionierter.

Was geschieht beim ersten Beratungsgespräch?

Im Rahmen des Beratungsgespräches wird das Gesicht eingehend untersucht und die Proportionen analysiert. Ihre Messwerte werden mit Standardwerten verglichen und Abweichungen festgestellt. Wir konzentrieren uns primär auf die Position der Kinnspitze. In den meisten Fällen liegt sie zu weit hinten. Das Kinn könnte aber auch zu stark hervorstehend oder verkippt sein. Danach untersuchen wir die Form und Größe der Nase und ihre Auswirkung auf das Gesamtprofil.

Im Anschluss daran werden sie zu medizinischen Dokumentationszwecken fotografiert und die Bilder werden mit Ihnen am PC besprochen. Hierbei können wir Ihnen die verschiedenen Veränderungen an der Position des Kinns oder Veränderungen an der Nase mit Hilfe eines computerisierten OP Simulationsprogramms demonstrieren. So bekommen Sie einen konkreten Eindruck, wie sich einzelne Veränderungen auf Ihr Gesicht auswirken. Zum Schluss erfolgt ein ausführliches Aufklärungsgespräch über die Operationstechnik, die in Ihrem Fall zur Anwendung kommt. Ihnen werden ausführliches Anschauungsmaterial und postoperative Verhaltensregeln nach Hause mitgegeben.

Was geschieht vor der Operation?

Wenn Sie sich für die Operation entschieden haben, findet ein weiteres Gespräch statt, bei dem Sie uns alle Fragen stellen sollten, die Sie noch haben. Im Rahmen dieses Gespräches werden Sie auch Ihre Einwilligung zur Operation schriftlich geben.

Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt. Im Vorfeld der Operation werden Sie bei Ihrem Hausarzt die erforderlichen präoperativen Untersuchungen durchführen lassen. Mit den Ergebnissen werden Sie sich beim Narkosearzt vorstellen und über das Betäubungsverfahren informieret.

Kurz vor der Operation sollten Sie darauf achten, dass Sie sich in einer guten gesundheitlichen Verfassung befinden. Das Rauchen sollte 4 Wochen vor dem Eingriff auf ein Minimum reduziert werden, um dadurch bedingte Risiken zu verringern. Ebenso sollten Sie 2 Wochen vor dem Eingriff keine aspirinhaltigen Präparate einnehmen, da sie zu einem erhöhten Blutungsrisiko führen. Eine gute Zahnhygiene und eine entzündungsfreie Schleimhaut sind für einen komplikationslosen postoperativen Verlauf erforderlich. Im Rahmen der Aufklärungsgespräche werden Sie sowohl von Ihrem Operateur als auch von Ihrem Anästhesisten über weitere erforderliche Verhaltensmaßregeln informiert.

Was geschieht während des Klinikaufenthaltes?

Sie werden am Tag der Operation im Krankenhaus aufgenommen. Die Operation kann ambulant oder stationär durchgeführt werden.

Während des Eingriffes werden die im Vorfeld besprochenen Verlagerungen der Kinnspitze vorgenommen oder ein Kinnimplantat eingesetzt. Bei einer Kinnverlagerung wird über einen Schleimhautschnitt an der Innenseite der Unterlippe die Kinnspitze freigelegt. Gemäß der präoperativen Bestimmungen wir der Knochen waagerecht durchtrennt, in die vorbestimmte Position gebracht und fixiert. Ein Kinnimplantat wird über einen äußeren Schnitt eingesetzt. Am Ende der Operation wird ein Tapeverband angelegt. Sie werden entweder am gleichen Tag oder am Tag nach der Operation nach Hause entlassen. Die weitere Nachsorge erfolgt ambulant in der Praxis.

Was ist nach der Kinnkorrektur zu beachten?

Alles was Sie für die postoperative Nachsorge benötigen, erhalten Sie von uns (schmerzstillende und abschwellende Medikamente, ggf. Antibiotika). Wir sind für Sie immer telefonisch erreichbar. In den ersten Tagen sollten Sie sich schonen. Am ersten Tag nach der Operation erfolgt eine Kontrolluntersuchung. Der Tapeverband wird nach 5 Tagen entfernt. Die Fäden lösen sich auf.

Sie sollten in den ersten Tagen hauptsächlich flüssige und breiige Kost zu sich nehmen, Milchprodukte vermeiden und den Mund regelmäßig mit einer speziellen Spüllösung spülen. Später können sie wieder festere Nahrung zu sich nehmen. Die Kinnpartie wird 2-3 Wochen geschwollen sein, ähnlich lange kann das Taubheitsgefühl der Unterlippe anhalten. Nach 4-6 Wochen können Sie in Absprache mit uns leichte sportliche Aktivitäten ausüben. Sauna- und Dampfbadbesuche sollten Sie für 3 Monate vermeiden.

Mit welchen Risiken ist zu rechnen?

Die Kinnverlagerung (Genioplastik) oder die Einbringung eines Kinnimplantates sind Operationen, die in den Händen eines erfahrenen Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit wenigen Risiken behaftet sind. Im Rahmen eines ausführlichen präoperativen Aufklärungsgespräches werden Sie über allgemeine und spezielle Risiken aufgeklärt. Wie bei jeder anderen Operation kann es zu Blutergüssen, Schwellungen oder einer Entzündung kommen. Bei einer allgemein guten Gesundheitslage, unter Antibiotikaprophylaxe, sorgfältiger Blutstillung und einer schonenden Operationstechnik sind diese Risiken jedoch gering. Ein leichtes Taubheitsgefühl der Unterlippe ist in der Regel vorübergehend. Die innerhalb der Mundschleimhaut verlaufende Narbe verheilt gut und ist nicht sichtbar. Kinnimplantate könnten in seltenen Fällen verrutschen oder sich entzünden, was eine Korrektur nach sich ziehen würde. Insgesamt handelt es sich um eine komplikationsarme Operation mit einem hohen Grad an Patientenzufriedenheit, welche Ihr Aussehen nachhaltig positiv beeinflussen wird.

Ihr neues Aussehen

Bei richtiger Indikation und Durchführung der Operation ist die Kinnkorrektur ein Eingriff, der Ihr Gesicht harmonisieren wird.

dr. radu + partner
0911 - 5192519

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglieder in der Deutschen Gesellschaft
der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen