Endoskopisches Stirnlift und Schläfenlift - Nürnberg
(Stirnstraffung, Schläfenstraffung, Anhebung der Augenbrauen)

Ein natürliches Aussehen mit Anhebung der Augenbrauen durch ein Stirnlift und Schläfenlift gibt Ihnen ein entspanntes Aussehen zurück.

Eine glatte Stirn ohne wesentliche waagerechte oder senkrechte Falten, mit wohlgeformten Augenbrauen und ohne Zeichen von Hautüberschüssen an den Oberlidern und der seitlichen Augenregion, verleiht dem Gesicht Entspanntheit sowie einen offenen Blick.

Bei der Gesichtsanalyse wird das obere Gesichtsdrittel, vom Haaransatz bis zu den Oberlidern in Ruhe und unter Anspannung der Stirnmuskulatur analysiert. Bestehende, tiefe waagerechte Falten sind ein Anzeichen der Überaktivität des Stirnmuskels, der dann meist eine Dauerspannung aufweist, wenn er bereits tief hängende Augenbrauen hochzuziehen versucht. Senkrechte Falten zwischen den Augenbrauen kommen durch eine Daueranspannung der Corrugatormuskeln zustande und werden Zornesfalten genannt. Radiäre Falten seitlich der Augen kommen durch ein dauerhaftes Zwinkern der Augenschließmuskeln und werden umgangssprachlich „Krähenfüße“ genannt. Somit entstehen die vorzeitigen Alterungserscheinungen im Bereich der Stirn zum Teil durch eine Erschlaffung der Haut, kombiniert mit einer Dauerspannung verschiedener Muskeln in diesem Bereich.

Wenn Sie schon öfters vor dem Spiegel die Augenbrauen mit der Hand hochgezogen haben, dann haben Sie die Problematik bereits erkannt. Möglicherweise haben Sie sich bereits einer Faltenbehandlung unterzogen. Diese wirkt bei Zornesfalten und Krähenfüßen sehr gut, eine Anhebung der Augenbrauen kann allerdings nur chirurgisch erfolgen. Ein endoskopisches Stirn- und Schläfenlift kann Abhilfe schaffen. Angestrebt werden eine natürliche Position der Augenbrauen und eine Glättung der Haut zwischen den Brauen und der seitlichen Augenpartie.

Was geschieht beim ersten Beratungsgespräch?

Im ersten Gespräch wird das obere Gesichtsdrittel aber auch die angrenzende Region der Oberlider genau analysiert. Dies geschieht in entspannter Ruhestellung, wobei die meisten Patienten einen erhöhten Ruhetonus der Muskulatur aufweisen. Danach beurteilt man die Stirn unter Anspannung des Stirnmuskels, der Corrugatormuskeln und der Augenschließmuskeln, um so die volle Ausprägung des Faltenbildes zu beurteilen.

Wir werden anschließend gemeinsam vor dem Spiegel die neue Position der Augenbrauen ermitteln. Ein endoskopisches Stirnlift ist ein ausgezeichnetes Verfahren für jüngere Patienten ohne erhebliche Hautüberschüsse. Durch die minimalinvasive Technik verbleiben keine sichtbaren Narben. Die Glättung der Stirn- und Schläfenhaut kombiniert mit einer Anhebung der Augenbrauen ist eine äußerst effektive Maßnahme, welche zu einer deutlichen Verjüngung des oberen Gesichtsdrittels führt. Nach dieser Analyse werden die für Sie in Frage kommenden OP Techniken erklärt und deren Vor- und Nachteile besprochen.

Im Anschluss daran werden Sie zu medizinischen Dokumentationszwecken fotografiert und Ihre Bilder werden mit Ihnen am PC besprochen. Zum Schluss erfolgt ein ausführliches Aufklärungsgespräch über die Operationstechnik die in Ihrem Fall zur Anwendung kommt. Ihnen werden ausführliches Anschauungsmaterial und postoperative Verhaltensregeln nach Hause mitgegeben.

Was geschieht vor der Operation?

Wenn Sie sich für die Operation entschieden haben, findet ein weiteres Gespräch statt, bei dem Sie uns alle Fragen stellen sollten, die Sie noch haben. Im Rahmen dieses Gespräches werden Sie auch schriftlich Ihre Einwilligung zur Operation geben.

Ein Stirn- und Schläfenlift sowie die Kombination mehrerer Verfahren erfordern eine Vollnarkose. Im Vorfeld der Operation werden Sie bei Ihrem Hausarzt die erforderlichen präoperativen Untersuchungen durchführen lassen. Mit den Ergebnissen werden Sie sich beim Narkosearzt vorstellen und über die Narkose informiert.

Kurz vor der Operation sollten Sie darauf achten, dass Sie sich in einer guten gesundheitlichen Verfassung befinden. Das Rauchen sollte 4 Wochen vor dem Eingriff auf ein Minimum reduziert werden, um dadurch bedingte Risiken zu verringern. Ebenso sollten Sie 2 Wochen vor dem Eingriff keine aspirinhaltigen Präparate einnehmen, da sie zu einem erhöhten Blutungsrisiko führen. Im Rahmen der Aufklärungsgespräche werden Sie sowohl von Ihrem Operateur als auch von Ihrem Anästhesisten über weitere erforderliche Verhaltensregeln informiert.

Was geschieht während des Klinikaufenthaltes?

Sie werden am Tag der Operation im Krankenhaus aufgenommen. Der Eingriff kann je nach Umfang sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt werden.

Je nach Befund wurde mit Ihnen das Operationsverfahren festgelegt. Jüngere Patienten mit tief sitzenden Augenbrauen und nur geringen Hautüberschüssen profitieren von dem endoskopischen Verfahren („Schlüssellochchirurgie“). Hierbei verbleiben keine sichtbaren Narben, da die kleinen Schnitte versteckt im behaarten Bereich liegen. Stirn und Augenbrauen werden angehoben und fixiert. Dabei kann gleichzeitig ein Teil des Corrugatormuskels entfernt werden, um so die Ausprägung der Zornesfalten zu reduzieren. Über die seitlichen Schnitte kann außerdem ein Schläfenlift vorgenommen werden. Bei Patienten mit erheblichen Hautüberschüssen wird ein konventionelles Stirn- und Schläfenlift mit einem durchgehenden Schnitt angewandt, wodurch größere Hautüberschüsse entfernt werden. Bei einer gleichzeitigen Erschlaffung der Oberlider kann hier zusätzlich eine Straffung vorgenommen werden (siehe Kapitel Oberlidstraffung). Das Ergebnis wird kontrolliert und auf eine perfekte Symmetrie geachtet. Das ästhetische Ergebnis ist in hohem Maß von der Kunst und Erfahrung des Plastischen Chirurgen abhängig.

Nach der Operation wird ein leicht komprimierender, wattierter Verband angelegt. Dieser wird vor Ihrer Entlassung am Folgetag erneuert und anschließend einige Tage belassen. Die Stirn muss durchgehend gekühlt werden. Sie werden noch am selben Tag aufstehen, um den Kreislauf „in Schwung“ zu bringen und das Thromboserisiko zu verringern. Die weitere Nachsorge erfolgt ambulant in der Praxis.

Was ist nach einem Stirn- und Schläfenlift zu beachten?

Alles was Sie für die postoperative Nachsorge benötigen, erhalten Sie von uns (schmerzstillende und abschwellende Medikamente, ggf. Antibiotika). Wir sind für Sie immer telefonisch erreichbar. In den ersten Tagen sollten Sie mit leicht erhöhtem Oberkörper ausschließlich auf dem Rücken liegen, sich möglichst viel Ruhe gönnen und die Stirn durchgehend kühlen. Sie dürfen aufstehen, sollten sich aber nicht anstrengen. Es wäre von Vorteil, wenn sich jemand in den ersten Tagen um Sie kümmert. Eventuell entstandene Schwellungen und Blutergüsse bilden sich in den ersten Tagen nach der Operation zurück. Während der ersten Woche dürfen Sie nicht selber Auto fahren.

Der Verband wird nach wenigen Tagen abgenommen, danach dürfen Sie Ihre Haare waschen. Die Fäden werden nach 10 Tagen entfernt. Sport ist nach Absprache mit Ihrem Arzt wieder nach etwa 4-6 Wochen erlaubt. Sauna- und Dampfbadbesuche sollten Sie für 3 Monate vermeiden.

Mit welchen Risiken ist zu rechnen?

Das Stirn- und Schläfenlift, bei Bedarf auch kombiniert mit anderen Verfahren zur Verjüngung der Augenregion, ist eine Routineoperation und in den Händen eines erfahrenen Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit wenigen Risiken behaftet. Im Rahmen eines ausführlichen präoperativen Aufklärungsgespräches werden Sie über allgemeine und spezielle Risiken aufgeklärt. Wie bei jeder anderen Operation kann es zu Blutergüssen, Schwellungen oder einer Entzündung kommen. Bei einer allgemein guten Gesundheitslage, unter Antibiotikaprophylaxe und schonender Operationstechnik sind diese Risiken jedoch gering. Durch die Straffung der Hautschichten kann es zu einem vorübergehend herabgesetzten Gefühlsempfinden der Stirn kommen, welches sich jedoch bald bessert. Verletzungen von Nerven mit einem dauerhaften Funktionsausfall sind sehr selten. Die Narben verheilen in der Regel sehr gut und sind in der behaarten Kopfhaut so versteckt, dass sie kaum auffallen. Ein umschriebener Haarausfall um die Schnitte kommt selten vor und erholt sich in der Regel.

Insgesamt handelt es sich um ein sicheres und komplikationsarmes Verfahren. Durch die dauerhafte Anhebung der Brauenregion verschwinden die meisten waagerechten Stirnfalten und das Gesicht wirkt deutlich entspannter. Verstrichene Zornesfalten und Krähenfüße lassen die Augenpartie deutlich größer wirken. Der Verjüngungseffekt und die positive Ausstrahlung führen zu einer hohen Patientenzufriedenheit.

Ihr neues Aussehen

Bei richtiger Indikation und Durchführung ist das Stirn- und Schläfenlift ein Eingriff, der Ihrem Gesicht das Strahlen zurückgeben wird. Die auffallende, positive Veränderung wird so gut wie nie mit einer operativen Korrektur in Verbindung gebracht. Dadurch ist das Maß an Zufriedenheit sehr groß.

dr. radu + partner
0911 - 5192519

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglieder in der Deutschen Gesellschaft
der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen