Primärrekonstruktion Nürnberg - Sofortrekonstruktion Nürnberg

In besonderen Fällen kann ein Brustwiederaufbau sofort erfolgen. Dies bietet sich besonders dann an, wenn das Brustdrüsengewebe unter Erhalt des Hautmantels vollständig entfernt wird (subcutane oder hautsparende Mastektomie). Wenn die Patientin den Wunsch nach einem zeitnahen Wiederaufbau hat, dann ist es naheliegend, diesen Eingriff in gleicher Sitzung mit der Entfernung des Drüsengewebes, oder um wenige Tage zeitversetzt, durchzuführen. Sprechen Sie diesbezüglich Ihren behandelnden Gynäkologen an, um die interdisziplinäre Planung rechtzeitig einzuleiten.

Der Vorteil liegt darin, dass im Falle einer hautsparenden Brustdrüsenentfernung, die ortsständige Haut für die Rekonstruktion noch zur Verfügung steht, was für das ästhetische Ergebnis vorteilhaft ist. Hierzu bieten sich sowohl Implantatrekonstruktionen (siehe Kapitel Brustrekonstruktion – Implantate) als auch Eigengewebsrekonstruktionen mit Gewebe vom Rücken oder vom Unterbauch (siehe Kapitel Brustrekonstruktion – Eigengewebe) an. Letztere haben den Vorteil, dass die Verwendung von Eigengewebe ein kosmetisch besseres und langlebigeres Ergebnis liefert. Falls erforderlich, kann im Anschluss daran die Chemotherapie und Bestrahlung durchgeführt werden.

Sollte eine Asymmetrie zwischen Ihrer gesunden und der rekonstruierten Brust bestehen, kann nach ca. 4 Monaten eine Angleichung erfolgen. Nach einer weiteren Abheilungsphase von 4 Monaten kann abschließend die Brustwarze (Mamille) aus dem eigenen Gewebe rekonstruiert und der Warzenhof anschließend pigmentiert werden.

dr. radu + partner
0911 - 5192519

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglieder in der Deutschen Gesellschaft
der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen